So arbeitet der Verein

Der Wittelsbacher Land Verein ist ein eingetragener Verein. Der Regionalentwicklungsverein wird von einer ehrenamtlichen Vorstandschaft geführt, um laufende Maßnahmen kümmert sich eine angestellte Geschäftsführung.

Der Bürger im Mittelpunkt

Die Ideen für diese zukunftsweisenden Projekten kommen aus der Mitte des Bevölkerung. Denn die Bürgerinnen und Bürger wissen selbst am besten, was gut für ihr unmittelbares Lebensumfeld ist. So entstanden Freizeitangebote in den Dörfern, Kunst-Events wurden etabliert und Mitmach-Programme entwickelt, die Kindern den Wert gesunder heimischer Lebensmittel vermitteln. Auch Unternehmen und Kommunen nutzten das Know-How und das Netzwerk des Vereins für ihre Vorhaben – zum Beispiel bei der Einrichtung von Museen oder, um sich als regionaler wirtschaftlicher Akteur zu festigen.

Vereinsstruktur

Der Wittelsbacher Land e.V. ist ein eingetragener Verein und besitzt gemäß Satzung mehrere wichtige Gremien und Organe (Mitgliederversammlung, Vorstand, Geschäftsstelle, LAG-Fachbeirat und LAG-Arbeitskreise), die neben den typischen Vereinsaufgaben auch die Rolle als Lokale Aktionsgruppe wiederspiegeln. Der Vorstand ist zugleich Entscheidungsgremium im Sinne des LEADER-Programmes, womit ihm die Aufgabe obliegt, potentielle Projekte zu prüfen, zu bewerten und gegebenenfalls für eine LEADER-Förderung zu empfehlen. Das Votum der Arbeitskreise ist dabei wichtige Entscheidungshilfe für die Vorstandschaft. Zudem konsultiert wird ein Fachbeirat mit Vertretern des Landratsamtes aus den Bereichen Tourismus, Wirtschaftsförderung, Naturschutz und Jugend, der Augsburg Regio Tourismus GmbH, der Augsburg Regio Wirtschaft GmbH, des Amtes für Ländliche Entwicklung und des Amtes für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten.

Die Geschäftsstelle ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, betreut vereinseigene Projekte und Veranstaltungen und unterstützt Projektträger bei der Projektentwicklung sowie der Vorbereitung des Projektauswahlverfahrens.