Wittelsbacher Erinnerungsorte - Projektmanagement

Projektträger Stadt Aichach
Status in Planung

Im Jahr 2020 findet in Aichach und Friedberg die Bayerische Landesausstellung statt. Unter dem Titel „Stadt befreit – Wittelsbacher Gründerstädte“ thematisiert die Ausstellung das Entstehen der bayerischen Städtelandschaft im Mittelalter. Eine besondere Rolle spielen in diesem Prozess – und damit auch in der Ausstellung – die Herzöge des Hauses Wittelsbach, die ab 1180 Bayern regierten. Sie stehen in besonderer Beziehung zu Aichach: Rund 4 km vom Stadtzentrum entfernt liegt der Burgplatz Oberwittelsbach, von wo die Familie ihren Aufstieg einleitete und nach dem sie sich benennt. 

Als Herzöge, Kurfürsten und Könige regierten die Wittelsbacher Bayern 738 Jahre lang und prägten das Land in allen Bereichen des Lebens. Aufgrund ihres politischen Einflusses und ihrer langen Regierungszeit gehören sie zu den bedeutendsten Dynastien der europäischen Geschichte. Nachdem sie hier ihren Ausgangspunkt hatten, haben die Wittelsbacher für die Menschen im Landkreis Aichach-Friedberg eine besondere Bedeutung. Nicht ohne Grund nennen sich der Landkreis wie auch die LAG „Wittelsbacher Land“. Die besondere Beziehung zu den Wittelsbachern verleiht dem „Wittelsbacher Land“ einen wichtigen Teil seiner kulturellen Identität. Die dafür grundlegenden Erinnerungsorte bedürfen jedoch der bewussten Pflege. Sie müssen weiterhin als kulturelle Fixpunkte und touristische Ziele erlebbar bleiben. Nur so kann ihre identitätsstiftende Kraft erhalten bleiben. 

Um die angedachten Vorhaben zeitnah umsetzen zu können, bedarf es eines entsprechenden Projektmanagements. Die Projektmanagerin bzw. der Projektmanager sollte ausgewiesene Kenntnisse der Archäologie, Mittelalterlichen Geschichte und Lokalgeschichte sowie Erfahrung mit der Gestaltung von Ausstellungen und archäologischen Themenpfaden haben, um die notwendigen Inhalte verstehen, auswählen und umsetzen zu können. Gleichzeitig obliegt ihm die Koordination und Umsetzung der Projekte.

Hauptaufgabe der Projektmanagerin / des Projektmanagers ist es, die Grundlagen zu schaffen und die Maßnahmen einzuleiten, die notwendig dafür sind, dass die Wittelsbacher Erinnerungsorte als Teil der eigenen regionalen Kulturgeschichte für verschiedene Zielgruppe bekannter und erlebbarer werden.

Die Einstellung der Projektmanagerin / des Projektmanagers ist für September 2019 vorgesehen. Das Anstellungsverhältnis als Projektmanager ist auf die Dauer von drei Jahren ausgelegt und soll im August 2022 enden.