Na(h) gut! - nah kaufen, gut essen.

Projektträger Wittelsbacher Land e. V.
Status umgesetzt, in der nachhaltigen Fortführung
Projektvolumen (gesamt) 100.693 Euro
Förderung (LEADER in ELER) 42.354 Euro
Projektdokumente zum Download

Mit dem Projekt "Na(h) gut! - nah kaufen, gut essen" hat sich der Wittelsbacher Land e.V. ein hohes Ziel gesteckt. Gemeinsam mit Partnern in der Region sollen Kinder und deren Eltern für das Thema "regionale Produkte" sensibilisiert werden. Die Kinder lernen, dass gesundes Essen schmeckt und die Zubereitung Freude macht. Damit leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag zu einer bewussten, gesunden und verantwortungsvollen Lebensweise im Wittelsbacher Land.

In dem dreijährigen Zyklus dürfen die Kinder im Rahmen des Schulunterrichts und im Kindergarten folgende Bausteine mit allen Sinnen erleben:

Im ersten Schritt werden die Buben und Mädchen durch Geschmacksschulungen an die Thematik "Regionale Produkte" herangeführt.  Dieselben Klassen und Kindergartengruppen besuchen ein Jahr später darauf aufbauend die Landwirte, die kindgerechte Betriebserkundungen durchführen. Im dritten Jahr dürfen die Kinder der Grundschule bei einer Kinderkochschulung mit den Wittelsbacher Spezialitätenwirten in der schuleigenen Küche mit "regionalen Produkten" arbeiten. Mit dem gemeinsamen Essen endet zugleich auch dieser Zyklus.

Im Schuljahr 2018/2019 nahmen am Projekt „Na(h) gut! - nah kaufen, gut essen“  139 Kindergartengruppen und Schulklassen teil. Das bis 2014 durch LEADER-Zuschüsse geförderte Projekt wird seit 2015 durch die jeweiligen Gemeinden, weitere Träger und den Wittelsbacher Land Verein finanziert. Inzwischen gibt es für ein eigenes Online-Rezeptbuch und einen Na(h)-gut-Kochlöffel, den Witti, das Maskottchen der Aktion, ziert.

Nähere Informationen zum Projekt ansehen.

Auch der Besuch auf dem Bauernhof gehört zum Na(h)-gut-Projekt.