Coworking Space in Schmiechen

Projektträger Helmut Wirths Grundstücksverwaltung GmbH & Co. KG mit Sitz in 86511 Schmiechen, Ringstrasse 50, vertreten durch den persönlichen haftenden Gesellschafter WMSGA Wohnbau GmbH mit Sitz in 82031 Grünwald, Südliche Münchner Str. 62, vertreten durch die einzelv
Status in Planung
Projektvolumen (gesamt) 1.051.380 Euro
Förderung (LEADER in ELER) 100.000 Euro

Die Arbeitswelt befindet sich durch Digitalisierung und Klimawandel im Umbruch. Die Digitalisierung ermöglicht jederzeit den Zugang zu allen Informationen und Ressourcen des Unternehmens – damit ist die Grundlage für Home Office bzw. Home Working gelegt.

Globalisierung, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, permanente Erreichbarkeit für Kunden und veränderte Werthaltungen und Lebensweisen der arbeitenden Menschen sind die neuen Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den Bereichen Dienstleistung, Handel und Handwerk. Hierbei ist die Work-Life-Balance (flexibles Arbeiten, Freiräume für Freizeit+Familie und letztendlich ein gesünderes Leben) nicht nur für Mitarbeiter sondern auch für die Unternehmer ein zunehmend entscheidendes Element, um erfolgreich zu sein und im Wettbewerb bestehen zu können. 

In größeren Städten hat sich das Coworking als maßgeschneidertes Arbeits- und Büro-Umfeld etabliert. Man spricht von „Büro on Demand“. Diese speziellen Serviceimmobilien bieten nicht nur Arbeiten im offenen Büro sondern sind auch Kultur-, Begegnungs- und Innovationsort.

Im Landkreis AIC gibt es viele Berufstätige, die in die benachbarten Ballungsräume München, Augsburg und Ingolstadt werktäglich pendeln. Der Landkreis Aichach-Friedberg hat keine Coworking Space Immobilien. Mit dem geplanten „Leuchtturmprojekt“ im kleinen Schmiechen soll sich das ändern. Die ländlichen Vorzüge können dann mit dem Arbeitsplatz der Zukunft – egal ob für Mitarbeiter oder Unternehmer kombiniert werden.

Maßnahmen:            

  • Bereitstellung von Coworking Arbeitsplätzen als Alternative zum Homeoffice/Homeworking
  • Unterstützung von Handwerk und Gewerbe durch geeignete Serviceleistungen (Telefonservice, Sekretariatsservice, Rechnungslegung, etc.)
  • Umsetzung eines abgestimmten Raumnutzungskonzeptes für einen professionellen Auftritt der Handwerksbetriebe und Gewerbefirmen für Kunden- und Lieferantengespräche, für Logistik und Lager bis hin zur Buchhaltung
  • Netzwerkbetreuung und Computerservice vor Ort für einen reibungslosen Arbeitsalltag
  • Schaffung eines Außenbereichs mit Terrasse und Sitzmöglichkeiten für Arbeitspausen und Erholungsphasen während der Arbeit an der frischen Luft
  • Nutzung von Elektroautos Typ e.GO Life 20, produziert in Aachen (e.GO Mobile AG wurde 2015 von Prof. Dr. Günther Schuh RWTH Aachen gegründet), mit einer Reichweite von 100 km
  • die Standort Gemeinde wird in der Ansiedlung von Gewerbe profitieren